Warning: Creating default object from empty value in /homepages/12/d151971081/htdocs/hotelbewertung4you_at/wp-content/plugins/fresh-page/get-custom.php on line 384
Steiermark Augen- und Gaumenschmaus | Hotelbewertung4you.at

Steiermark Augen- und Gaumenschmaus

| Februar 2010 | Kommentare 0

Steiermark Augen- und Gaumenschmaus Österreich Urlaub buchen

Wandern im Genussland Steiermark

Der Wind streicht leicht über das Gesicht, der angenehme Untergrund federt jeden Schritt ein wenig ab, und man möchte am liebsten jeden Meter der bestechend schönen Landschaft fotografieren. Plötzlich weht vom nahen Gasthof ein Duft in die Nase, der das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt – das sind die Genusswanderungen in der Steiermark. Egal wo – im Norden, Süden, Osten oder Westen des Landes – auf nicht allzu weiten Wegen, dafür in einer atemberaubenden Landschaft, gelangt der Genießer zu regionalen Köstlichkeiten, für die die Steiermark berühmt ist. Tipps, wo sie Wandern und Schlemmen am besten verbinden können:

Kulinarik Steiermark
© Steiermark Tourismus Foto: ikarus.cc

Die Frucht des Paradieses

Das Apfelland am Fuße des Kulm in der Oststeiermark besitzt von Frühjahr bis Herbst eine magische Ausstrahlung: Von Ende April bis in den Wonnemonat Mai hinein erblühen zwischen Puch und Stubenberg mehr als 500.000 Apfelbäume in strahlendem Weiß, und der liebliche Duft begleitet den Wanderer auf seiner Elzer Roas – einer neu geschaffenen und bestens für Familien geeigneten Genusswanderroute. In Form einer Achterschleife durchwandert man auf 3,5 km die sanft gegliederten Obstgärten, erfährt Wissenswertes rund um den steirischen Apfel und erhascht einen grandiosen Überblick über die Oststeiermark. Im Herbst, der Zeit der Reife und Ernte, funkeln die saftig-roten Früchte der 14 verschiedenen Apfelsorten dem Genusswanderer durch das grüne Blätterwerk entgegen und wecken die Lust auf einen herzhaften Bissen, die durch angebotene Kostproben im Nu gestillt werden kann.

Frischer Fisch aus klaren Seen

Szenenwechsel ins Ausseerland. Für eine genussvolle Wanderung nehme man: den größten steirischen See – den Grundlsee –, einen kleinen Dampfer, der an imposanten Wasserfällen vorbei gleitet, den geheimnisvollen Toplitzsee und den versteckten Kammersee, verbinde die drei Seen mit ansprechenden, ebenen Wanderwegen und garniere sie mit Sonnenterrassen, die zum Einkehren einladen, um fangfrischen Ausseer Seesaibling serviert zu bekommen, der mit seinem rosafarbenen Fleisch nur hier vorkommt. Das ist das perfekte Rezept für die steirische 3-Seen-Genusswanderung.

Feine Tropfen und herzhafte Jausen

Dass es entlang der Südsteirischen Weinstraße wunderbar veredelten und vergorenen Traubensaft gibt, verwundert nicht. Welch herrliche Spezialitäten sich dort aber noch verkosten kann, das erlebt man am besten auf der rund 22 Kilometer langen Wanderrunde der Glanzer Hoftour. Himbeeren in natürlicher und verarbeiteter Form, frisch gebackenes Brot, handgemachter Käse und vieles mehr warten auf den Wanderer auf insgesamt neun Höfen, die sich ganz der Gastlichkeit verschrieben haben. Ein kleines Paradies – so nennen die Einheimischen das südsteirische Grubtal. Es ist ein landschaftlicher und kulinarischer Garten Eden nahe Kitzeck, auf fast 600 Metern Seehöhe der höchstgelegene Weinbauort Österreichs. Auf dem neuen Grubtaler Rundwanderweg (Nr. 2) streift man zwei Stunden durch schöne Mischwälder, über aussichtsreiche Höhenrücken in schmale Täler und steigt die Weinberge hinauf zu den acht Labestationen auf rund sieben Kilometern. In den Buschenschenken erfrischt der herrliche Wein, stärkt die steirische Jause, frische Luft und edle Obstbrände lassen die Wangen leuchten.

Weitere Tipps, exakte Routenbeschreibungen und weitere Informationen:
www.steiermark.com/genusswege

No related posts.

Kategorien: Kulinarik

Tags:

RSSComments (0)

Trackback URL

Leave a Reply

(Alter bei Reiseantritt)
Urlaub in Österreich
Booking
Urlaub in den Alpen