Einfach gehen! Auf spirituellen Wegen durchs SalzburgerLand

| Februar 2010 | Kommentare 0

Einfach gehen! Auf spirituellen Wegen durchs SalzburgerLand

Urlaub in der Abgeschiedenheit eines Klosters genießen, sich auf Kraftplätze besinnen oder auf Pilgerwegen sowohl die Schönheit der Natur entdecken, als auch zu sich selbst finden und Kraft schöpfen – das sind die Ziele vieler spiritueller Wanderer. Im SalzburgerLand laden vier Pilger- und Weitwanderwege, Häuser der Besinnung und magische Kraftorte zu innerer Einkehr, Spiritualität und Erholung ein.

 Pilgerwege zum Glück
Salzburger Jakobsweg, Via Nova, St. Rupert Pilgerweg und Arnoweg

 

Salzburger Jakobsweg
Der Salzburger Jakobsweg führt in 4 Etappen auf knapp 100 Kilometern von Frankenmarkt bis zum Pass Strub an der Grenze zu Tirol. Dabei durchqueren Pilger das Salzburger Seenland, passieren die Wallfahrtskirche Maria Plain und die Mozartstadt Salzburg und wandern entlang der Saalach schließlich über Unken und Lofer zum Pass Strub. Diese Teilstrecke zählt mit vielen Höhepunkten, wie der Wallfahrtskirche Maria Kirchental in Lofer, zu einem der schönsten Abschnitte auf dem österreichischen Jakobsweg.

Ausgebildete Jakobsweg¬begleiter und –begleiterinnen bieten laufend geführte Einzel-Pilgerwanderungen an. Für Individualpilger stehen am Salzburger Jakobsweg zudem 30 Pilgerbetriebe zur Verfügung, die sich speziell auf die Bedürfnisse der Pilger eingestellt haben. Nähere Infos unter www.jakobs-weg.com und www.jakobswege-a.eu.

Der 192-seitige Führer „Auf dem Jakobsweg durch Österreich“ kann zum Preis von
21,90 Euro unter info@salzburgerland.com bestellt werden.

Via Nova
Die Via Nova ist der jüngste europäische Pilgerweg und führt von Niederbayern nach St. Wolfgang im Salzkammergut. Spirituelle Erfahrungen sowie landschaftliche und kulinarische Reize können Pilger auf dem 280 Kilometer langen Pilgerweg erleben. Ein besonders schönes Stück der Via Nova führt durch das Salzburger Seenland: Vorbei am Stift Mattsee, das die Pilger im Stiftskeller mit hauseigenem Wein und kulinarischen Köstlichkeiten zu einer Einkehr einlädt, bis zum Wolfgangsee. Nähere Infos unter www.pilgerweg-vianova.eu.

St. Rupert Pilgerweg
Auf rund 110 Kilometern führt der St. Rupert Pilgerweg die Pilger und Wanderer von St. Gilgen am Wolfgangsee durch den Tennengau bis nach Bischofshofen. Die Pilger erwarten auf den fünf bis sechs Wandertagen wunderschöne Etappen, wie etwa über die Postalm, durch das Lammertal oder über das Hochgründeck sowie reizvolle Naturlandschaften. Nähere Infos unter www.pilgerwege.at

Arnoweg
Der nach dem ersten Salzburger Erzbischof benannte Rundwanderweg führt den Wanderer auf 1.200 Kilometern und in 63 Etappen durch das SalzburgerLand. Der Arnoweg folgt auf seinen Etappen den Spuren der Salzburger Kirchengeschichte und verbindet zahlreiche landschaftliche und kulturhistorische Höhepunkte des SalzburgerLandes miteinander. Nähere Infos unter www.arnoweg.com

Pilgrimages SalzburgerLand
Seit Sommer 2009 haben Pilger die Möglichkeit, das SalzburgerLand und seine fünf Gaue – Flachgau, Tennengau, Pongau, Lungau und Pinzgau – auf einer 8-tägigen Reise sowohl von der spirituellen als auch von der kulturellen Seite kennen zu lernen. Die Wanderer haben dabei die Wahl zwischen fünf abwechslungsreichen Reiseprogrammen: Neben Messebesuch und Ortsrundgang entdecken die Wanderer auf Wallfahrten und Pilgerwanderungen entlang des Jakobswegs, des St. Rupert Pilgerwegs oder der Via Nova, aber auch bei Ausflügen zu historischen Orten und spirituellen Kraftplätzen Schritt für Schritt die von ihnen gewählte Region und deren Schönheiten. Einen weiteren Höhepunkt einer jeden Reise stellt der Besuch der Mozartstadt Salzburg und ihren Sehenswürdigkeiten dar.
Nähere Infos sowie Bestellung der neuen Broschüre zu den Pilgerwegen im SalzburgerLand unter pilgern.salzburgerland.com.

 Urlaub im Kloster:
Besinnliche Tage in stiller Einkehr

In einer wunderschönen Landschaft und direkt neben der Wallfahrtskirche Maria Kirchental gelegen, haben spirituell Interessierte und Erholungsuchende im Haus der Besinnung in St. Martin bei Lofer die Möglichkeit, wieder zu sich selbst zu finden. Die Abgeschiedenheit, Exerzitien, Zen-Meditationen, Wanderungen, biblische Wochen und Klosterarbeiten helfen dabei, wieder zu entdecken, was wirklich wichtig ist.
Nähere Infos: Haus der Besinnung | T: +43/(0)6588/8528 |
www.maria-kirchental.at

Über den Dächern der Stadt Salzburg laden im Johannes Schlößl am Mönchsberg die Pallottiner zu ganzheitlicher Erholung für Körper & Seele ein. Dort werden all jene fündig, die körperliche Erholung genau so wie Ruhe und geistige Einkehr suchen: bei Tagen der Stille, Exerzitien, Gemeinschafts- und Meditationskursen sowie Fortbildungsseminaren.
Nähere Infos: Apostolatshaus der Pallottiner – Johannes Schlößl | T: +43/(0)662/846543 | www.pallottiner.at/salzburg

Das Europakloster Gut Aich in St. Gilgen beherbergt mit dem Hildegardzentrum ein Ambulatorium für Physiotherapie und Psychotherapie. Neben diesen Therapien sowie Shiatsu und Massagen wird noch vieles für Körper und Geist angeboten. So können z.B. im Klosterladen hausgemachte Naturprodukte erstanden oder der Kräutergarten besucht werden, in dem rund 100 Heilpflanzen angebaut werden.
Nähere Infos: Europakloster Gut Aich | T: +43/(0)6227/231860 | www.europakloster.com

 Energiewanderungen und Kraftplätze:
Balance von Körper, Geist und Seele

„Wasser und Fels“ – Landschafts-Lithopunktur im Gasteinertal
Das Gasteinertal eröffnet mit Landschafts-Lithopunktur – mit punktgenau auf Kraftzentren gesetzten Steinskulpturen – die ursprüngliche Kraft von sieben Energiezentren, die sich entlang der Gasteiner Ache finden. Die Steinskulpturen konzentrieren einerseits Kraft und Reinigung und symbolisieren andererseits die Verbindung der einzelnen Orte.
Nähere Infos: Gasteinertal Tourismus | T: +43/(0)6432/3393-0 | www.gastein.com

Glücksplätze im Salzkammergut
Die Glücksplätze im Salzkammergut rufen besondere Harmonie und wohltuende Gefühle hervor, wie etwa die Waldandacht am Nordufer des Fuschlsees. Der Weg führt durch einen märchenhaften Laubmischwald zu einer Lichtung, auf der zwei Holzplattformen die Kraftplätze, die zu Rast und Entspannung einladen, markieren. Ein weiterer Kraftplatz ist die Thalgauer Kolomanskirche mit dem „Kolomansbründl“. Dem Quellwasser wird eine heilende Wirkung nachgesagt – daher auch die Bezeichnung „Augenbrünnlein“.
Nähere Infos: Fuschlsee Tourismus | T: +43/(0)6226/8384 | www.fuschlseeregion.com

Erwanderbare und erlebbare Kraftplätze am Dürrnberg
Die keltische Vergangenheit des Dürrnbergs ist weithin bekannt und schon die Kelten wussten um die besondere Kraft mancher Plätze. Vier dieser Orte bilden den Beginn des Themen-Mystik-Baumpfades: dem Lithopunkturstein und der Salzquelle im Park des Kurhotels St. Josef wird heilende und reinigende Wirkung nachgesagt, im Birkenhain im Kurpark Moserstein kann Harmonie und Ausgeglichenheit erfahren werden und am Waschlköpfl lädt ein Kultstein ein, sich niederzulassen und die Zeitlosigkeit dieses Ortes auf sich wirken zu lassen.
Nähere Infos: Tourismusverband Hallein/Bad Dürrnberg | T: +43/(0)6245/85394 | www.hallein.com

Marienheilgarten Großgmain
Neben der Wallfahrtskirche Großgmain entstand ein Garten, der Natur, Theologie, Mythologie, Geomantik, Astrologie und Numerologie zu einer ganzheitlichen Weltsicht verbindet. Dieser Garten soll die kosmische Verbundenheit zwischen Gott und seiner Schöpfung darstellen und lädt zu Meditation und Entspannungsübungen ein.
Nähere Infos: Tourismusverband Großgmain | T: +43/(0)6247/8278 | www.tourismusverband-grossgmain.at

Wanderung zur Keltenwiege am Nagelköpfel in Piesendorf/Niedernsill
Vorbei an Obst- und Kräutergärten, an der alten Holzknechthütte und kunstvoll gestalteten Waldgeistern geht es hinauf zur Köpflkapelle. Gleich nebenan findet sich ein keltischer Kraftplatz, wo in den Keltenwiegen neue Energie getankt und der Blick auf die Hohen Tauern genossen werden kann.
Nähere Infos: Tourismusverband Piesendorf | T: +43/(0)6549/7239-0 | www.erlebnisberg.at

Quelle: www.salzburgerland.com

No related posts.

Kategorien: RegionenSalzburg

Tags:

RSSComments (0)

Trackback URL

Leave a Reply

(Alter bei Reiseantritt)
Urlaub in Österreich
Booking
Urlaub in den Alpen