Warning: Creating default object from empty value in /homepages/12/d151971081/htdocs/hotelbewertung4you_at/wp-content/plugins/fresh-page/get-custom.php on line 384
Die Faschingrenner sind los | Hotelbewertung4you.at

Die Faschingrenner sind los

| Januar 2010 | Kommentare 0

Die Faschingrenner sind los

Steiermark: närrische Geschäfte rund um Murau

In der Region Murau und im benachbarten Krakautal in der Weststeiermark ziehen am Rosenmontag (15. Februar) die „Faschingrenner“ bereits vor dem Morgengrauen von Haus zu Haus. Diese spaßige Gesellschaft führt der „Wegauskehrer“ an, der seiner Gruppe den Weg freihalten muss. Dem Auskehrer folgen zwei „Glockfaschinge“ mit Wachsblumen auf dem Steirerhut und ca. 15 „Schellfaschinge“, die bunte spitze Mützen, weiße Hemden mit roten Schärpen, kurze Lederhosen und darunter lange Unterhosen tragen. Zum Getöse ihrer Schellen treiben sie mit Unterstützung der Musikantengruppe den Winter aus.

Im Zug geht auch ein „Schimmel“ mit, dargestellt von zwei Burschen unter einer Decke, den ein „Rossknecht“ in jedem Haus zum Verkauf anbietet. Nach dem Abschluss des Handels fällt der Schimmel tot um, der „Tierarzt“ kann nicht mehr helfen, so dass der Käufer noch den „Schinder“ kommen lassen und bezahlen muss. Auch der „Rossschmied“ wartet auf Entlohnung, weil er die Hufeisen entfernen muss.

Eine wichtige Rolle spielt bei den Faschingrennern der „Heangreifer“ (Hühnergreifer), auch „Eiervettel“ genannt. Gehüllt in ein Federngewand, auf dem Kopf einen ebensolchen Hut, stiehlt er mit seinem langen, krallenartigen Finger Eier oder Hühner von den Bauern, um sie dann den rechtmäßigen Besitzern wieder zum Kauf anzubieten, die ihr Hab und Gut gerne wieder auslösen. Denn das närrische Geschäft verspricht fruchtbare Hühner und Eiersegen im neuen Bauernjahr.

Der Zug der Faschingrenner, der vor dem Gebetsläuten um 19 Uhr beendet sein muss – andernfalls der Teufel das Ross holt, findet abwechselnd im zwei- bis dreijährigen Rhythmus in den einzelnen Gemeinden der Region statt. Heuer lässt sich dieser Brauch in den Orten St. Georgen ob Murau, St. Ruprecht und Krakauschatten miterleben.

Tourismusverband Krakautal
E-Mail: office@krakautal.at
Web: www.krakautal.at
T.: +43/(0)3535/8606

Tourismusverband Murau-Kreischberg
E-Mail: m.koch@murau.at
Web: www.murau-kreischberg.at
T.: +43/(0)3532/2720

No related posts.

Kategorien: News

Tags:

RSSComments (0)

Trackback URL

Leave a Reply

(Alter bei Reiseantritt)
Urlaub in Österreich
Booking
Urlaub in den Alpen