Warning: Creating default object from empty value in /homepages/12/d151971081/htdocs/hotelbewertung4you_at/wp-content/plugins/fresh-page/get-custom.php on line 384
Olympiaregion Seefeld | Hotelbewertung4you.at

Olympiaregion Seefeld

| Mai 2009 | Kommentare 0

Olympiaregion Seefeld

In den schier endlosen Wandergebieten der grünen Olympiaregion können sogar Dinge begeistern, die nicht da sind.

„Klack“. So könnte man den Laut beschreiben, der von weitem immer wieder die Waldesruhe durchschneidet. Es ist keineswegs das Pochen eines Spechts an die Rinde der spärlichen Laubbäume, wie ein entgegenkommendes Wandererpärchen diskutiert. Einige Meter noch, dann sehen sie die Ursache selbst: Hier zwischen Seefeld, Mösern und Leutasch, finden jene Wanderer ihre Plätze, die in ihrem Bewegungsdrang bevorzugt der Flugbahn eines kleinen Balls folgen.

Doch keine Angst, bei 650 Kilometern markierter Wander-, Berg- und Klettersteigrouten, bleibt noch genug Platz für Wanderer, denen das Holz des Waldes ausreichend Lust verschafft. Den Golfern dient das Loch als Ziel, die Wanderer haben deren viele. Im Sommer etwa in die zahllosen Almwiesen eingestreute Teiche. Wobei sich der Möserer See unweit der„Friedensglocke des Alpenraums traumhaft im Wald versteckt. Aber was heißt schon „versteckt“? Das schaffen Lottensee und Wildmoossee noch beeindruckender. Denn manchmal sind die Seen nicht zu sehen. Dabei führen wunderbare, ebene Wanderwege zu den beiden Kleinodien – wenn sie denn da sind. Denn beide Gewässer sind temporäre Seen, die aperiodisch die Besucher erfreuen. 2009 stehen die Zeichen aufgrund des schneereichen Winters gut, dass sich an Sommertagen Wanderer die Augen reiben. Denn aus bestimmten Perspektiven kann der Eindruck entstehen, als ob die Luftmatratze über einer Almwiese schwebe. Ein einmaliges Vergnügen ist es, in den Teichen einige Längen zu schwimmen, denn der Blick nach unten ist erstaunlich, ist der Grund doch eine Almboden geblieben: Mit langen Gräsern und kleinen Blüten dazwischen.

Die Seen verschwinden nicht geisterhaft über Nacht, sondern nach einigen Monaten allmählich. Mit „wirklichen“ Geistern kann dafür die Leutascher Geisterklamm dem Wanderer dienen. Spektakuläre Konstruktionen ermöglichen es hier, bis zu 43 Meter über dem tosenden Wasser der Leutascher Ache zu wandern, das wenige Minuten später die Isar anschwellen lässt. Wie man in der maximal zweistündigen Wanderung in das Reich des Klammgeistes eindringt – über den Klammgeistweg, den Koboldpfad oder den Wasserfallsteig – ist am Beginn der kostenlos begehbaren Klamm einfach beschrieben.

Walking on Sunshine – Seefelds Wunderbare Wanderwelten

  • 3 Nächte für 2 Personen inklusive. Halbpension im Hotel***
  • 1 geführte Wanderung
  • 1 ausführliche Wanderkarte
  • 1 Fahrt mit dem Alpenexpress Bummelzug auf eine der Almen der Region
  • Nutzung der Kneippanlagen der Region
  • Wandernadel der Olympiaregion Seefeld

Preis: ab € 295.- für 2 Personen, Kinderpreise auf Anfrage

Information
www.seefeld.com

Quelle: www.austriatourism.com

No related posts.

Kategorien: News

Tags:

RSSComments (0)

Trackback URL

Leave a Reply

(Alter bei Reiseantritt)
Urlaub in Österreich
Booking
Urlaub in den Alpen