Warning: Creating default object from empty value in /homepages/12/d151971081/htdocs/hotelbewertung4you_at/wp-content/plugins/fresh-page/get-custom.php on line 384
Filzmoos | Hotelbewertung4you.at

Filzmoos

| Mai 2009 | Kommentare 0

Filzmoos

So manche Sagen ranken sich um die Bergwelt Österreichs. Und wie merkwürdig einige davon auch klingen mögen, gerne möchte man manchen Glauben schenken.

So auch der Geschichte vom Jungbrunnen im Salzburger Land. Aber wo immer die Verheißung lockt, der Weg dorthin ist kein leichter. Aber machbar für jeden, der in Begleitung eines Bergführers von Filzmoos zur Bischofsmütze wandert.

Wer in das Salzburger Bergsteigerdorf Filzmoos kommt, merkt gleich, hier ist was anders. Die Sonne scheint stärker, die Almwiesen blühen farbenfröhlicher und die Einwohner dieses schönen Flecken Erdes strotzen nur so vor Kraft. Wer dies auf die unberührte Natur schiebt und die frische Luft, der hat natürlich recht. Das können sogar Studien belegen, wie die Studie “Wandern ’08″ des Deutschen Wanderinstituts in Marburg, der zufolge die meisten der Befragten sich nach einem aktiven Outdoor-Tag wohler und gesünder fühlen. Und doch spielt ein schelmisches Lächeln um den Mund der Filzmooser, wenn man sie nach dem Geheimnis ihrer Lebenskraft und -freude fragt.

Aber sie teilen ihr Geheimnis gerne. Vom Quell ewiger Jugend ist da die Rede, vom Jungbrunnen, den man gerade hier in der Nähe der Bischofsmütze habe. In rund 2.000 Metern Höhe entspringt das „Kamplbründl“. Und wirklich erfrischend soll es sein – in mehr als einer Hinsicht. Mit maximal 1 bis 2 Grad und bester Wasserqualität tritt es aus dem Berg, genau richtig, wenn man vom Aufstieg erhitzt seinen Durst löschen möchte. Aber mit einem Schluck des Quellwassers soll noch mehr passieren. Im Volk erzählt man, dass der, der aus dieser Quelle trinkt oder sich darin wäscht, mindestens zehn Jahre jünger wird. Wer der Sage auf den Grund – oder besser auf die Höhe – gehen will, braucht aber etwas Kondition, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. Denn die Bischofsmütze, ein wahrer Kraftberg, will erobert werden – die Tour ist nur in Begleitung eines Bergführers zu gehen. Ob man nun wirklich 10 Jahre verjüngt vom „Kamplbründl“ zurückkehrt, muss jeder für sich selbst entscheiden. Sicher aber ist, dass diese Wanderung neue Kraft schenkt und einen gut gewappnet wieder nach Hause reisen lässt.

Wem das Geschenk der Jugend nicht reicht, der mag sich an die Sage von der “Schwarzen Lacke” halten. Auf dem Wurmegg befindet sich ein kleiner, tiefschwarzer Bergtümpel. Von ihm erzählt das Volk, dass sich in seinen Tiefen ein goldener Wagen befinde, auf dem ein abscheulicher Lindwurm säße und ihn bewache. An drei bestimmten Samstagen des Jahres soll noch heute die Deichsel des Wagens sichtbar werden. Wem es gelingt, diesen Wagen zu bergen, der ist sein Lebtag lang mit Reichtum gesegnet.

Doch wer auch „nur“ die 200 Kilometer Wanderwege um das Bergdorf Filzmoos herum nutzen möchte, ist allein schon beschenkt. Je nach Kondition und Laune kann sich der Wanderer auf den richtigen Weg machen. Und für die leichte Auswahl sind die Anforderungsprofile der einzelnen Wanderwege genau beschrieben: “Blau” steht für Genusswandern; “rote” Markierungen richten sich an sportlich Ambitionierte; “schwarze” Wege sollten nur von geübten Tourengehern mit einem Bergführer in Angriff genommen werden. Im Blick der Bischofsmütze – dem höchsten und wohl auch schönsten Berg im Gosaukamm – findet man dann nicht nur Mythen und Sagen, sondern auch ein wahres Naturerlebnis: Mit Steinböcken und Gämsen, Rehen und Hirschen und über einem der Steinadler und seine kleineren Verwandten wie der Habicht, Bussard und Falke. Zum Verschnaufen laden die blühenden Almwiesen ein und bieten willkommenen Anlass zur inneren Einkehr.

Denn eines ist gewiss in diesem Sagenumwobenen Teil Oberösterreichs: Wer hier wandert, trifft früher oder später auf sich selbst. Ein Reichtum, den man selten geschenkt bekommt.

Jungbrunnenpauschale

  • 3 oder 4 ÜN/HP in einem Wellnesshotel
  • Geführte Tour zum „Eingehen“
  • „Die Sinne spüren“ – Geführte Sinneswanderung zum Gerzkopf
  • Geführte Wanderung zum Jungbrunnen Kamplbrunn
  • Tourenbuch mit Wanderkarte
    (Bei Buchung senden wir Wanderkarte & Tourenbuch zur Vorbereitung zu)
  • Kostenlose Benutzung des Wanderbusses
  • Glasflasche für Dein „Jungbrunnenwasser“

4 ÜN/DP von Sonntag bis Donnerstag
3 ÜN/DP von Donnerstag bis Sonntag

Preis: € 325,– pro Person im ****Hotel
Kein Einzelzimmerzuschlag, Pauschale buchbar

Information
www.filzmoos.at

Quelle: www.austriatourism.com

No related posts.

Kategorien: News

Tags:

RSSComments (0)

Trackback URL

Leave a Reply

(Alter bei Reiseantritt)
Urlaub in Österreich
Booking
Urlaub in den Alpen